ich.move | Meine Wahrheit, Deine Wahrheit

  • Stellen Sie sich Ihr Traumschloss vor. Machen Sie sich ein Bild davon, achten Sie auf Geräusche, Gefühle, Gerüche, nehmen Sie es genau wahr. Beschreiben Sie mit wenigen Worten Ihr Traumschloss.
  • Fragen Sie jemand anderen, wie sein oder ihr Traumschloss aussieht.
  • Welche Unterschiede stellen Sie fest?
  • Was ist für Sie der wichtigste Bestandteil Ihres Schlosses?
  • Welche Rolle spielen bisherige Erlebnisse für Ihre Vorstellung?
  • Haben Sie sich ein Schloss vorgestellt, das es wirklich gibt?
  • Stellen Sie sich weitere Begriffe vor – konkrete Worte (Tisch, Stuhl, Auto) und abstrakte Worte (Urlaub, Liebe, Geduld).
    Welche Vorstellungen entstehen bei abstrakten Begriffen?
  • Sehen Sie Bilder, hören Sie Geräusche, nehmen Sie Gefühle wahr?